slider4

Historie

Bürger gestalten die Energiewende mit

Im Herbst 2006 setzten sich engagierte Bürger aus Rosengarten erstmals zusammen, um aktiv an der Energiewende teilzuhaben. Die Idee entwickelte sich, so dass es seit Oktober 2007 die Bürger-Solarkraftwerke Rosengarten eG gibt. Am 9. November fand die erste Generalversammlung statt: Von den 55 Mitgliedern, die die Initiatoren um Jens Hansen und Stefan Lübben zum Start der Genossenschaft für das Projekt begeistern konnten, waren 40 erschienen oder hatten Bevollmächtigte geschickt.

Zum ersten Aufsichtsrat gehörten: Monika Griefahn, Brigitte Somfleth, Gisela Mitransky, Karina Kressel, Silvia Ogiolda, Jörg Behrens, Helmut Unger und Stefan Lübben.

Eine große Auftaktveranstaltung hatte die Gründungsphase im Sommer 2007 eingeläutet. Etwa 100 Interessierte kamen zu der Veranstaltung im Gasthaus Böttcher in Nenndorf und diskutierten mit den Referenten Dr. Stephan Bakan vom Max-Planck-Institut für Meteorologie (Hamburg) und Hans Joachim Janßen (energiepolitischer Sprecher der niedersächsischen Grünen) Wege aus dem Klimawandel. Im weiteren Verlauf des Abends stellten Jens Hansen (designierter Vorstand) und Detlev Bartz die Ziele und Planungen der Bürger-Solarkraftwerke Rosengarten eG vor.

Die erste Photovoltaikanlage entstand auf dem Gemeindehaus der Thomas-Kirche in Klecken. Sie wurde in zwei Teilen realisiert. Der erste Teil ging 2007 ans Netz, der zweite folgte 2008.

Im Jahr 2010 konnten wir mit einer Anlage in der Elbmarsch, auf dem Dach einer Sporthalle in Marschacht, unsere zweite Anlage an Netz bringen.

Die dritte und bis dato größte Anlage entstand im Jahr 2011 auf dem Dach eines ökologischen Wohnbauprojekts in Wilhelmsburg („Open House“). Der Wohnblock wurde neu gebaut und der Bau ebenfalls von einer Genossenschaft getragen. Durch den Bau dieser Anlage ist die Solargenossenschaft auch Partnerunternehmen der Internationalen Bauausstellung Hamburg 2013 geworden.

Um schneller neue Projekte zu realisieren, kooperieren die Genossenschaften Bürgersolarkraftwerke Rosengarten eG und die Zukunftsgenossen eG.
Da von uns im Frühjahr 2013 kein Neuanlage realisiert werden konnte, beteiligte sich die Genossenschaft Bürgersolarkraftwerke Rosengarten an der seit März 2012 bestehenden Holz-Herbst-Anlage im Raum Lüneburg.

Im Juli 2013 ist die neue Photovoltaikanlage auf dem Dach des Sportvereins Blau-Weiss Buchholz in Betrieb gegangen. Diese Anlage ist auf dem neuen Anbau des Sportzentrums installiert worden. Ihre Erträge werden teilweise direkt an den Sportverein verkauft.

Mit den Anlagen hat sich die Mitgliederzahl kontinuierlich erweitert.